next up previous
Next: Über dieses Dokument Up: No Title Previous: No Title

Eine Internet-basierte Virtuelle Lernumgebung

Die Infrastruktur des Internet sowie des World Wide Web (WWW) bietet völlig neue Möglichkeiten für die Unterstützung der universitären Lehre. Nachdem bereits in der letzten Uni Intern von der Bereitstellung eines interessanten Hypertextskriptums auf Basis des WWW berichtet wurde, soll heute die Virtuelle Lernumgebung ( Virtual Classroom) des Instituts für Rechnergestützte Wissensverarbeitung (Prof. Dr. Nejdl) beschrieben werden, die sich neben der Bereitstellung eines Online-Skriptums folgende Ziele gesetzt hat:

Die Realisierung dieser Ziele einer virtuellen Lernumgebung wird im folgenden am Beispiel der Vorlesung ``Grundzüge der Informatik'', die in diesem Wintersemester an der Universität Hannover gehalten wird, verdeutlicht. Alle beschriebenen Konzepte sind bereits vollständig umgesetzt (siehe auch WWW-Seiten Informatik I).

Hörer dieser Vorlesung können online am Übungsbetrieb teilnehmen und sich ihren Arbeitsplatz selbst wählen: Entweder an einer der SUN-Workstations am CIP-Pool (Welfenschloß) oder zu Hause am PC: Für die Vorlesung wird eine komplette Arbeitsplatzumgebung bereit gestellt (Freeware), die einen Web-Browser, eine komplette Entwicklungsumgebung sowie Mail- und News-Tools enthält. Damit kann lokal und über eine Modem-Verbindung auch von entfernten Arbeitsplätzen aus gearbeitet werden. Auf den WWW-Seiten des Instituts stehen Vorlesungsmaterialien wie z.B. Vorlesungsfolien, Skripte und Übungsaufgaben jederzeit abrufbereit. Darüberhinaus erlaubt dieses Konzept, auch Online-Tutorials, Referenz-Manuals, Programmiertips, Bücher und Referenzen zur Verfügung zu stellen, mit denen die Vorlesung nachbereitet werden kann bzw. die bei der Lösung von Übungsaufgaben benutzt werden können.

Um Gruppenarbeit effektiv zu unterstützen, finden sich die Hörer der Vorlesung in Gruppen bis zu vier Studenten zusammen. Die Kommunikation innerhalb der Gruppen kann bei persönlichen Treffs stattfinden oder per email: Jeder Student hat seine eigene email-Adresse und auch die Gruppe selbst hat eine email-Adresse (Mail an diese Adresse wird automatisch zu jedem Mitglied der Gruppe geschickt). Das impliziert, denken wir z.B. an den Studenten zu Hause an seinem PC, daß ein Austausch mit anderen Teilnehmern und Gruppenmitgliedern jederzeit per email stattfinden kann.

Eine individuelle Betreuung der Studenten wird gewährleistet, indem jeder Gruppe ein persönlicher Mentor zugeteilt wird, der die Arbeit der Studenten begleitet und für Fragen zur Vorlesung und zu den Übungsaufgaben per email zur Verfügung steht. Auch die Mitarbeiter des Instituts halten ihre Sprechstunden ``online'' ab (zusätzlich zu der üblichen persönlichen Sprechstunde), mit dem entscheidenden Vorteil, daß die Fragen der Studenten nicht nur zu festdefinierten Sprechzeiten beantworten werden können, sondern zum Zeitpunkt ihres Auftretens an die Mitarbeiter und den Vortragenden gestellt werden können. Darüberhinaus haben wir ein Expertennetz eingerichtet, das es ermöglicht, Experten zu bestimmten Themengebieten zu erreichen und Hilfestellungen zu erhalten.

Eine gruppen-übergreifende Diskussion findet vorlesungsbegleitend ebenfalls online statt: in den Vorlesungsnewsgroups Announce, Discussion und CyberCafe können Ankündigungen des Lehrstuhls zur laufenden Vorlesung gelesen werden und Fragen zur Vorlesung, zu den übungsaufgaben oder zu Programmierproblemen diskutiert werden. Um Diskussionsanregungen zu geben, werden in jeder Woche von den Institutsmitarbeitern konzeptionelle Fragen zur Vorlesung in die Newsgroup gepostet, die von den Übungsteilnehmern beantwortet werden. Das ergibt zu Ende des Semesters auch gleich ein Archiv von Fragen, die die Vorbereitung auf die Klausur erleichtern.

Für Anregungen und Fragen zu unserer Virtuellen Lernumgebung stehen wir gern zur Verfügung. Ein Abstract über die Virtual Instituts and Virtual Classrooms ist ebenfalls im Netz .... zu finden, in dem auch eine Übersicht über Projekte in Deutschland und weltweit auf dem Gebiet der Virtual Classrooms enthalten ist.


next up previous
Next: Über dieses Dokument Up: No Title Previous: No Title